Banking, Blog, Digitization, Science, UX Design
Schreibe einen Kommentar

Post-Corona Depotcheck von tetralog systems

Der virusbedingte Lockdown bringt eine massive Veränderung der Arbeitsprozesse mit sich. Videokonferenzen, Dokumentenaustausch und Cloud-Lösungen wurden rasch eingeführt, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Die Effizienz digitaler Tools wurde in nur wenigen Tagen getestet, genehmigt und eingeführt. Wir gehen davon aus, dass diese Erfahrungen einen gewaltigen Schub der weiteren Digitalisierung in den kommenden Jahren mit sich bringen werden.

Innovative Lösungen zur Unterstützung von Portfolio Check Medienkampagnen

Der vom Lockdown befeuerte digitale Umbruch verändert die Arbeitswelt mit beispielloser Schnelligkeit und Effizienz. Wir möchten Finanzdienstleistungsunternehmen, insbesondere Produktgebern und Vertrieben, den Vorschlag machen, sich eine neue Technologie mit bisher unerreichtem Informationswert zu Nutze zu machen. Es geht um ein einfach zu bedienendes Werkzeug, das Anlegern Orientierung bietet: Ein Werkzeug zur Simulation von Post-Corona-Szenarien. Benutzer können ihr individuelles Portfolio aufrufen und verschiedene Marktszenarien in Realtime simulieren. Bei der Auswahl der für sie interessanten Szenarien können sie dann neben einigen geeigneten Anlageprodukten, die sie in ihrem Portfolio testen können, auch die Auswirkungen auf ihre Anlagen sehen.

Mit der verfügbaren Funktionalität des Tools können Finanzdienstleistungsunternehmen im Bereich der Anlageberatung einen werthaltigen Beitrag zur Orientierung in volatilen Zeiten leisten. Obwohl das Post-Corona Szenario-Simulationstool in erster Linie als Informationsinstrument gedacht ist, kann seine Funktionalität auch in einem Beratungskontext eingesetzt werden, sofern die regulatorischen Anforderungen erfüllt sind.

Von einem solchen Tool profitiert nicht nur der teilnehmende Endkunde, sondern auch der Berater, der in die Lage versetzt wird, verfügbares Research in die individuellen Portfolios seiner Kunden zu „übersetzen“. Der angebundene Simulationsservice kann die statistisch erwartbaren Auswirkungen von Marktszenarien auf ein individuelles Portfolio in Echtzeit aufzeigen und so die Entscheidungsfindung unterstützen. Die Kanäle, über die ein solches Tool angeboten werden kann, sind vielfältig: als Premium-Service im Login-Bereich, öffentlich zugänglich für große Reichweite oder in Kooperationsmodellen mit Print- und Online-Medienpartnern zur Erzeugung von noch mehr Aufmerksamkeit und Traffic – beliebige Kanäle und Endgeräte sind mit dem Ansatz kompatibel.

Oft wird auf folgende drei Wege zum Wettbewerbsvorteil verwiesen: Mehr zu geringeren Stückkosten produzieren (scale), eine größere Produktvielfalt erreichen (scope) oder auf Verbesserung und Innovation drängen (learning). Unser Simulationstool für Post-Corona Szenarien lädt auf alle drei Faktoren. Wir können Private-Banking-Qualität zu sehr niedrigen Stückkosten anbieten, eine unübertroffene Funktionalität auf eine Art und Weise liefern, die viele Anlagekunden beeindruckt, und durch die einzigartige Kundennähe des Services werden die üblicherweise angebotenen standardisierten Dienstleistungen bei Weitem in den Schatten gestellt.

Funktionaler Hintergrund

Wir bieten ein intelligentes Werkzeug zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen, das aus vier einfach zu bedienenden Widgets (d.h. aus kleinen funktionalen Oberflächenelementen, über die der Benutzer unsere APIs erreichen kann) kombiniert.

Zunächst geben die Benutzer ihre Portfoliopositionen im bekannten Format (ISIN oder WKN/Stückzahl) ein. Dann stehen den Nutzern folgende Widgets für die Portfolio- und Szenario-Analyse  zur Verfügung:

Im Chart-Widget sehen die Nutzer ihre Anlagen in leicht verständlichen Grafiken visualisiert. Optional können Sie auch den Standort und den ihrem Portfolio entsprechenden Risikokorridor sehen, sowie die relevanten Benchmarks. Alternative Risikokorridore mit einem jeweils anderen Risiko/Performance-Verhältnis stehen zur Auswahl, um das Risikoniveau des eigenen Portfolios besser einschätzen zu können.

Im Szenario-Widget kann der Benutzer zwischen drei Post-Corona Szenarien wählen. Jedes Szenario wird kurz beschrieben und entsprechend der Szenario-Auswahl werden mehrere Produkte angezeigt, die einen positiven Effekt auf das Risiko/Performance-Verhältnis des Portfolios haben. Mit einem Klick können diese vorselektierten Produkte im Portfolio verprobt werden. Die Effekte der Produkte im individuellen Portfolio des Benutzers werden im Chart-Widget in Abhängigkeit vom jeweils ausgewählten Post-Corona Szenario visualisiert.

Im Vergleichswidget können die Kennzahlen des aktuellen und des modifizierten persönlichen Portfolios verglichen werden: das Geld, das sie in einem Jahr gewinnen sollten, aber auch den rechnerisch maximalen Verlust, den sie in beiden Fällen erleiden könnten. Nutzer sehen und überprüfen auch den Risikotyp, den Menschen mit einem solchen Portfolio normalerweise haben.

Methodisch wird ein zweistufiges Verfahren angewandt. Zunächst wird das Portfolio von einem Service analysiert, der das Risiko (als Volatilität) und die erwartete Rendite berechnet. Zweitens werden beide Werte verwendet, um statistisch wahrscheinliche Portfolioentwicklungen mit einer Monte-Carlo-Methode zu simulieren, die in ihrer Flexibilität für die Integration nichtparametrischer Vermögenswerte unübertroffen ist. Herzstück der Lösung ist ein Service, der ansprechende und animierte Visualisierungen von Szennariosimulationen in Echtzeit erstellt. Selbstverständlich können Szenarien vom Service auch miteinander kombiniert und verglichen werden.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie die vielfältigen Möglichkeiten unserer Services, APIs und Medienpartnerschaften erkunden möchten.

Lothar Jonitz & Matthias Brabetz

Weiterführende Links:

Noch Fragen zu unseren Software Lösungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.